Erste Sitzung des neu konstituierten SUISA-Vorstands

Die Sitzungen des SUISA-Vorstands vom September 2015 im Überblick: neu besetzte Vorstandskommissionen, Überarbeitung der Unternehmensstrategie, Personalvorsorgestiftung der SUISA, Terminkalender 2016 und weitere personelle und administrative Themen. Bericht aus dem Vorstand von Dora Zeller und Manu Leuenberger

Vorstandsbericht-Sep2015-Portrait-Xavier-Dayer

Neben seiner Tätigkeit als Vorstandspräsident der SUISA arbeitet Xavier Dayer als Komponist sowie als Dozent an der Hochschule der Künste Bern. (Foto: Juerg Isler, isler-fotografie.ch)

Der Vorstand der SUISA hat sich nach den Ersatzwahlen bei der Generalversammlung 2015 in neuer Besetzung erstmals am 29./30. September 2015 zu ordentlichen Sitzungen getroffen. Marco Zanotta wurde als Vizepräsident für die neue Amtsperiode wiedergewählt. In den Vorstandskommissionen gab es neben den Neuzugängen von Marie Louise Werth und Zeno Gabaglio kleine personelle Rochaden.

Vorstandskommissionen neu besetzt

Die drei Vorstandskommissionen sind die Arbeitsgruppen des 15-köpfigen Gesamtvorstands und zuständig für die Vorbereitung und Durchführung der ihnen zugeordneten Geschäfte. Sie rapportieren an den Gesamtvorstand. Alle Vorstandsmitglieder ausser dem Vorstandspräsidenten, Xavier Dayer, und dem Vizepräsidenten, Marco Zanotta, sind in einer der drei Vorstandskommissionen tätig.

Neu sind die Vorstandskommissionen wie folgt besetzt:

Vorstandskommission für Finanzen und Kontrolle
Bertrand Liechti, Präsident
Marco Neeser
Philipp Schnyder
Christian Siegenthaler

Vorstandskommission für Organisation und Kommunikation
Géraldine Savary, Präsidentin
Zeno Gabaglio
Irene Kunzelmann
Christian Wicky

Vorstandskommission für Tarife und Verteilung
Reto Parolari, Präsident
Rainer Bischof
Roman Camenzind
Christian Fighera
Marie Louise Werth

Überarbeitung der Unternehmensstrategie der SUISA

Bereits am Tag vor den Vorstandssitzungen hatten sich Vorstandsmitglieder zu einem gesonderten Strategie-Seminar getroffen. Anlässlich der ordentlichen Sitzungen wurde die Diskussion über die Unternehmensstrategie und die Zukunftsperspektiven der Genossenschaft im Gesamtvorstand weitergeführt. Die laufenden Überlegungen werden in eine Überarbeitung der bestehenden Unternehmensstrategie münden, was für 2016 vorgesehen ist.

Weitere Traktanden

Neben einigen weiteren personellen und administrativen Themen wurden die neuen Vorstandsmitglieder Marie Louise Werth und Zeno Gabaglio in den Stiftungsrat der Stiftung Urheber- und Verlegerfürsorge (UVF) gewählt.

Zudem beschäftigte sich der Vorstand unter anderem mit der Personalvorsorgestiftung der SUISA (PV): Der Stiftungsrat setzt sich aus Arbeitnehmer- und Arbeitgeber-Vertreterinnen und -vertretern zusammen. Wahlen sowie Reglements-Änderungen werden in der Regel vom Stiftungsrat vorbereitet, durch den Vorstand genehmigt und anschliessend den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Genehmigung vorgelegt. Der Vorstand stimmte den beantragten Änderungen (Fristverkürzung bei Kapitalbezug, Regelungen der Teilpensionierung und Kompetenzen) zu. Die Änderungen tragen zur flexibleren Gestaltung der bisherigen Bestimmungen bei.

Zuguterletzt wurde auch ein Kalender für die Vorstandstermine 2016 genehmigt. Das klingt einfach, ist aber manchmal gar nicht so unkompliziert: Hauptberuflich arbeiten die Vorstandsmitglieder als Komponisten, Songwriter, Texter, Verleger, Produzenten, Dozenten, Berater, Politikerin etc. Mit logistischem Geschick werden rund um berufliche Verpflichtungen, Musikmessen, Sessionen und Schulferienpläne passende Sitzungspläne erarbeitet.

zurück

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden moderiert. Bis zur Freischaltung kann es etwas dauern. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines verfassten Kommentars. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, die den Nutzungsbedingungen widersprechen, nicht zu veröffentlichen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.