Tagarchiv: Verteilungs- und Werkkommission

Bestimmen Sie bei der Verteilung mit

Rund 125 Millionen Franken kann die SUISA aus den Einnahmen von 2015 an Urheber und Verleger verteilen. Für die SUISA-Mitglieder und Auftraggeber ist die Verteilung essentiell: Wer erhält aus welcher Nutzung seiner Werke letztlich wieviel Geld? Wie die Verteilung erfolgt, wird von der Verteilungs- und Werkkommission (VWK) der SUISA vorgeschlagen und vom Vorstand beschlossen. Nächstes Jahr hat nun ein SUISA-Mitglied aus der Musiksparte Werbe-und Filmmusik die Möglichkeit, eine aktive Rolle einzunehmen und für die VWK zu kandidieren. Interessierte Mitglieder können sich bis zum 31. Oktober 2016 für die Wahl vorschlagen.

GV2016-Voting-Cards

2017 wird ein neues Mitglied in die Verteilungs- und Werkkommission gewählt. (Foto: Manuel Leuenberger)

«Mittendrin statt nur dabei» – SUISA-Urheber und Verleger können bei Änderungen im Verteilungsreglement direkt mitbestimmen. Bei der nächsten SUISA-Generalversammlung am 23. Juni 2017 in Zürich wird ein neues Mitglied in die Verteilungs- und Werkkommission (VWK) gewählt. Der Grund dafür ist der Rücktritt eines bisherigen VWK-Mitglieds.

Die Interessen aller Urheber und Verleger vertreten
Was aber macht ein geeignetes VWK-Mitglied aus? In erster Linie braucht es natürlich eine hohe Affinität zur Musik. Dies ergibt sich allerdings ohnehin mit der Grundvoraussetzung  für eine Kandidatur: Es können nur stimm- und wahlberechtigte SUISA-Mitglieder in die Kommission gewählt werden. (Zukünftige) VWK-Mitglieder müssen zudem die Wirkung heutiger Entscheidungen für die Zukunft verstehen. Die Mitglieder der VWK dürfen sich nicht nur auf die eigenen Geschäftsfelder konzentrieren, sondern die Interessen aller Urheber und Verleger vertreten. Und es braucht Zeit: Die Sitzungen der VWK finden zwei Mal im Jahr in Bern statt und dauern – mit Anreise und gemeinsamem Mittagessen – jeweils einen Tag. Die Sitzungen brauchen eine gute Vorbereitung seitens der Mitglieder; hierzu gehört vor allem, dass die umfangreichen Dossiers gelesen werden.

Musiksparte: Werbe- und Filmmusik
Dieses Mal suchen wir ein Mitglied aus der Musiksparte Werbe-und Filmmusik. Damit wird eine ausgeglichene Zusammensetzung der VWK sichergestellt. In der Kommission sind verschiedene Musikrichtungen und alle Sprachregionen der Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein vertreten. Zudem setzt sich die VWK sowohl aus Komponisten, Musikverlegern wie auch Textautoren zusammen. Und letztlich ist auch eine bestmögliche Durchmischung hinsichtlich Alter und Geschlecht wichtig.

Aufgaben der Verteilungs- und Werkkommission
Die Verteilungs- und Werkkommission beschäftigt sich primär mit Verteilungsänderungen, die im Verteilungsreglement geregelt werden. Sie erfüllt folgende Aufgaben:

  • prüft die Bestimmungen des Verteilungsreglements und ihre Auswirkungen auf die Verteilungsergebnisse;
  • stellt dem Vorstand Anträge betreffend Änderung des Verteilungsreglements;
  • behandelt in erster Instanz Rekurse gegen Entscheide der Geschäftsleitung über die Einstufung von Sendeprogrammen und über die Schutzfähigkeit von Werken und Bearbeitungen freier Werke;
  • hat beratende Funktion hinsichtlich der Beurteilung von nicht autorisierten Umarbeitungen geschützter Werke und von Plagiaten.

Die VWK ist eine Kommission der SUISA-Generalversammlung; diese kann der Kommission weitere Aufgaben zuweisen. Jedes Kommissionsmitglied hat eine Stimme, abwesende Mitglieder können nicht durch andere Kommissionsmitglieder vertreten werden.

Interessierte Kandidaten schicken ihre Bewerbung bitte bis 31. Oktober 2016 an folgende Adresse:
SUISA
Christian Poffet
Bellariastrasse 82
CH-8038 Zürich
E-Mail: vwk(at)suisa(dot)ch

Artikel einklappen

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden moderiert. Bis zur Freischaltung kann es etwas dauern. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines verfassten Kommentars. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, die den Nutzungsbedingungen widersprechen, nicht zu veröffentlichen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rund 125 Millionen Franken kann die SUISA aus den Einnahmen von 2015 an Urheber und Verleger verteilen. Für die SUISA-Mitglieder und Auftraggeber ist die Verteilung essentiell: Wer erhält aus welcher Nutzung seiner Werke letztlich wieviel Geld? Wie die Verteilung erfolgt, wird von der Verteilungs- und Werkkommission (VWK) der SUISA vorgeschlagen und vom Vorstand beschlossen. Nächstes Jahr hat nun ein SUISA-Mitglied aus der Musiksparte Werbe-und Filmmusik die Möglichkeit, eine aktive Rolle einzunehmen und für die VWK zu kandidieren. Interessierte Mitglieder können sich bis zum 31. Oktober 2016 für die Wahl vorschlagen.

GV2016-Voting-Cards

2017 wird ein neues Mitglied in die Verteilungs- und Werkkommission gewählt. (Foto: Manuel Leuenberger)

«Mittendrin statt nur dabei» – SUISA-Urheber und Verleger können bei Änderungen im Verteilungsreglement direkt mitbestimmen. Bei der nächsten SUISA-Generalversammlung am 23. Juni 2017 in Zürich wird ein neues Mitglied…Weiterlesen

Verteilungs- und Werkkommission: Der SUISA-Vorstand schlägt 15 Kandidaten und Kandidatinnen vor

An der SUISA-Generalversammlung vom 19. Juni 2015 in Freiburg werden 15 neue Vertreter in die Verteilungs- und Werkkommission der SUISA gewählt. Seit der Ausschreibung im September 2014 haben sich über 120 Komponisten, Textautoren und Verleger beworben oder wurden der SUISA vorgeschlagen. Nach einem mehrmonatigen Auswahlverfahren schlägt nun der SUISA-Vorstand der Generalversammlung 15 Kandidatinnen und Kandidaten vor.

VWK-Kandidaten-Ersatzwahl

Die Mitglieder der Verteilungs- und Werkkommission werden von der SUISA-Generalversammlung gewählt. An der GV am 19. Juni 2015 in Freiburg stehen 15 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. (Bild: Manu Leuenberger, mit Illustrationen von: Marylia / Shutterstock.com)

Die Auswahl war alles andere als einfach: Nach der Ausschreibung im letzten September standen über 120 Persönlichkeiten aus der Schweizer Musikszene – Komponisten, Textautoren und Verleger – für die Nachfolge der 15 abtretenden Mitglieder der Verteilungs- und Werkkommission (VWK) der SUISA zur Auswahl. Kandidaturen aus allen Musiksparten und Landesteilen der Schweiz sowie aus Liechtenstein lagen vor.

Auswahl durch SUISA-Komitee und -Vorstand

Ab Dezember 2014 begann das VWK-Nominationskomitee bestehend aus Vertretern des SUISA-Vorstands und der Geschäftsleitung sowie Verantwortlichen der Mitgliederabteilung damit, die eingegangenen Dossiers zu sichten. Bei der Auswahl wurde darauf geachtet, dass durch die zukünftige Zusammensetzung der VWK möglichst viele Musikrichtungen und alle Sprachregionen der Schweiz sowie das Fürstentum Liechtenstein vertreten sein werden. Ausserdem soll die Kommission mit Komponisten, Textautoren sowie auch Musikverleger besetzt sein. Wichtig ist auch eine möglichst gute Durchmischung hinsichtlich Alter und Geschlecht.

In mehreren Sitzungen und nach persönlichen Gesprächen mit einigen der Kandidaten erstellte das Nominationskomitee eine Liste möglicher Nachfolger. Diese wurde dem SUISA-Vorstand vorgelegt, der sich schliesslich in seiner Sitzung vom 9. April 2015 auf 15 Personen geeinigt hat.

Die 15 Kandidatinnen und Kandidaten für die Ersatzwahl

Der Vorstand wird an der SUISA-Generalversammlung am 19. Juni 2015 folgende Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl vorschlagen:

Nik Bärtsch – Pianist, Komponist und Musikproduzent (Zürich/ZH)
Walter Boss – Blasmusikkomponist und –dirigent (Vaduz/FL)
Bruno Brodt – Ländler- und Blasmusikern (Zizers/GR)
Pascal Brunko – Tontechniker, Komponist, Produzent und Verleger (Valangin/NE)
Ursina Giger – Singer-Songwriterin (Zürich/ZH)
Stephan Kohler – DJ und Produzent von elektronischer Musik (Lausanne/VD)
Grégoire Liechti – Verleger (Genf/GE)
Ann Kathrin Lüthi – Komponistin und Sängerin (Zürich/ZH)
Xavier Samuel Michel – Autor, Komponist und Verleger (Genf/GE)
Guido Röösli – Urheber und Verleger (Luzern/LU)
Marco Santilli – Klarinettist, Komponist und Sänger (Niederhasli/ZH)
Jörg Schneider – Komponist (Lengnau/BE)
Philipp Schweidler – Musikproduzent, Komponist und Verleger (Zürich/ZH)
Mathias Spohr – E-Komponist und Musikwissenschaftler (Zürich/ZH)
Thomas Zbornik – Komponist und Verleger (Arth/SZ)

Ausführliche Porträts der Kandidaten finden Sie in der brieflichen Einladung zur SUISA-Generalversammlung oder hier (PDF, 0.25 MB).

Es steht anderen SUISA-Mitgliedern frei, sich an der Generalversammlung im Juni für die Verteilungs- und Werkkommission zur Wahl aufzustellen.

So werden die Mitglieder der VWK gewählt

Steht die Wahl neuer VWK-Mitglieder an, veröffentlicht dies die SUISA über ihre Publikationsorgane, schreibt Verbände an und wendet sich direkt an potentielle Kandidaten. Die eingegangen Dossiers werden vom VWK-Nominationskomitee gesichtet. Das Komitee besteht aus

  • dem Vorsitzenden der Verteilungs- und Werkkommission,
  • dem Vize-Präsidenten des SUISA-Vorstandes,
  • dem Präsidenten der SUISA-Vorstandskommission «Tarife und Verteilung» sowie
  • der SUISA-Direktorin  zuständig für das Departement «Mitgliederdienste & Verteilung».

Das Komitee schlägt dem SUISA-Vorstand eine Auswahl geeigneter Kandidaten vor. Anschliessend entscheidet der Vorstand, welche Kandidatinnen und Kandidaten der Generalversammlung zur Wahl vorgeschlagen  werden.

Aufgaben der Verteilungs- und Werkkommission

Die VWK beschäftigt sich primär mit Verteilungsfragen, die im Verteilungsreglement geregelt werden. Die Kommission

  • prüft die Bestimmungen des Verteilungsreglements und ihre Auswirkungen auf die Verteilungsergebnisse;
  • stellt dem Vorstand Anträge betreffend Änderung des Verteilungsreglements;
  • behandelt in erster Instanz Rekurse gegen Entscheide der Geschäftsleitung über die Einstufung von Sendeprogrammen und über die Schutzfähigkeit von Werken und Bearbeitungen freier Werke;
  • hat beratende Funktion hinsichtlich der Beurteilung von nicht autorisierten Umarbeitungen geschützter Werke und von Plagiaten.

Die VWK wird durch die Mitglieder an der Generalversammlung gewählt. Sie kann gemäss den Regelungen in den Statuten Ziff. 9.4 auch mit weiteren Aufgaben betraut werden. Jedes Kommissionsmitglied hat eine Stimme, abwesende Mitglieder können nicht durch andere Kommissionsmitglieder vertreten werden.

Gemäss den Statuten der SUISA setzt sich die VWK aus höchstens 22 Mitgliedern zusammen. Sie zählt sowohl Urheber als auch Verleger zu ihren Mitgliedern und wird von der Generalversammlung alle vier Jahre neu gewählt. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre. Die Mitglieder können höchstens drei Mal wiedergewählt werden.

Die aktuellen Mitglieder der VWK finden Sie hier.

Artikel einklappen

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden moderiert. Bis zur Freischaltung kann es etwas dauern. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines verfassten Kommentars. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, die den Nutzungsbedingungen widersprechen, nicht zu veröffentlichen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An der SUISA-Generalversammlung vom 19. Juni 2015 in Freiburg werden 15 neue Vertreter in die Verteilungs- und Werkkommission der SUISA gewählt. Seit der Ausschreibung im September 2014 haben sich über 120 Komponisten, Textautoren und Verleger beworben oder wurden der SUISA vorgeschlagen. Nach einem mehrmonatigen Auswahlverfahren schlägt nun der SUISA-Vorstand der Generalversammlung 15 Kandidatinnen und Kandidaten vor.

VWK-Kandidaten-Ersatzwahl

Die Mitglieder der Verteilungs- und Werkkommission werden von der SUISA-Generalversammlung gewählt. An der GV am 19. Juni 2015 in Freiburg stehen 15 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. (Bild: Manu Leuenberger, mit Illustrationen von: Marylia / Shutterstock.com)

Die Auswahl war alles andere als einfach: Nach der Ausschreibung im letzten September standen über 120 Persönlichkeiten aus der Schweizer Musikszene – Komponisten, Textautoren und Verleger – für die Nachfolge der 15 abtretenden Mitglieder der Verteilungs- und Werkkommission (VWK) der SUISA zur…Weiterlesen

Erfreulicher SUISA-Geschäftsverlauf im Jahr 2014

Jahresabschluss 2014 und Vorbereitung der Generalversammlung vom 19. Juni 2015: Mit diesen Hauptthemen und weiteren Traktanden hat sich der Vorstand der SUISA an den Sitzungen im April beschäftigt. Bericht aus dem Vorstand von Dora Zeller

Online-TV-Screen

Die Inlandeinnahmen der SUISA aus Senderechten steigen; neben der Steigerung bei den Vergütungen von Privatradios vor allem dank der Zunahme bei den Abos für IPTV. (Foto: Leszek Glasner / Shutterstock.com)

Der Vorstand hat den Jahresabschluss 2014 genehmigt und empfiehlt ihn den stimmberechtigten Mitgliedern an der Generalversammlung vom 19. Juni 2015 in Freiburg zur Annahme. Diese Empfehlung gilt auch für den Revisions- und den Jahresbericht.

Die Gesamteinnahmen 2014 der SUISA belaufen sich auf CHF 151,6 Mio. (2013: CHF 145 Mio.). Einen neuen Rekordstand haben die Einnahmen aus dem Inland erreicht (CHF 130,3 Mio.). Die grösste Umsatzquelle sind seit Jahren die Senderechte (49% des Umsatzes). Die Aufführungsrechte liegen unter Vorjahr und die Vervielfältigungsrechte spiegeln den Rückgang der Tonträgerbranche. Dank der Einigung im Handytarif-Streit (GT 4e) sind die Vergütungsansprüche gestiegen. Das Onlinegeschäft nahm auf vergleichsweise tiefem Niveau zu. Die Auslandeinnahmen blieben stabil.

Kandidaturvorschläge für Ersatzwahlen

An der Generalversammlung der Genossenschaft, die dieses Jahr in Freiburg stattfindet, stehen Ersatzwahlen sowohl für den Vorstand als auch für die Verteilungs- und Werkkommission (VWK) auf dem Programm. Monika Kälin und Massimiliano Pani scheiden aus dem Vorstand aus. Für die Verteilungs- und Werkkommission werden 15 neue Mitglieder gesucht, nachdem letztes Jahr eine Amtszeitbeschränkung für Kommissionsmitglieder beschlossen wurde und zusätzlich freiwillige Rücktritte erfolgten. Der Vorstand hat sich mit den Ergebnissen der Findungskommissionen auseinandergesetzt und empfiehlt die vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. Weitere Aufgabe der Generalversammlung wird sein, beide Gremien für die Amtsdauer 2015 – 2019 zu bestätigen.

Weitere Traktanden

Wie im Vorjahr hat sich der Vorstand für eine Zusatzverteilung von 7% auf alle regulären Abrechnungen für unsere Mitglieder und die der Schwestergesellschaften im Jahr 2015 ausgesprochen. Weitere Traktanden waren unter anderem Änderungen im Organisationsreglement zur internen Kontrolle, der Stand der Tarifverhandlungen und ein Vorausblick auf mögliche Revisionen des Verteilungsreglements.

Artikel einklappen

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden moderiert. Bis zur Freischaltung kann es etwas dauern. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines verfassten Kommentars. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, die den Nutzungsbedingungen widersprechen, nicht zu veröffentlichen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jahresabschluss 2014 und Vorbereitung der Generalversammlung vom 19. Juni 2015: Mit diesen Hauptthemen und weiteren Traktanden hat sich der Vorstand der SUISA an den Sitzungen im April beschäftigt. Bericht aus dem Vorstand von Dora Zeller

Online-TV-Screen

Die Inlandeinnahmen der SUISA aus Senderechten steigen; neben der Steigerung bei den Vergütungen von Privatradios vor allem dank der Zunahme bei den Abos für IPTV. (Foto: Leszek Glasner / Shutterstock.com)

Der Vorstand hat den Jahresabschluss 2014 genehmigt und empfiehlt ihn den stimmberechtigten Mitgliedern an der Generalversammlung vom 19. Juni 2015 in Freiburg zur Annahme. Diese Empfehlung gilt auch für den Revisions- und den Jahresbericht.

Die Gesamteinnahmen 2014 der SUISA belaufen sich auf CHF 151,6 Mio. (2013: CHF 145 Mio.). Einen neuen Rekordstand haben die Einnahmen aus dem Inland erreicht (CHF 130,3 Mio.). Die grösste Umsatzquelle sind seit Jahren die…Weiterlesen

Generalversammlung 2015: Meine SUISA, deine SUISA, unsere SUISA!

Die Generalversammlung 2015 der SUISA findet am Freitagmorgen, 19. Juni 2015, im Hotel «NH Fribourg» in Freiburg statt. Zuerst geht es um die statutarischen Geschäfte. Dann werden der Vorstand sowie die Verteilungs- und Werkkommission für die Amtsdauer 2015 – 2019 gewählt. Text von Dora Zeller

GV-2015-Gustav

Ein Heimspiel für den mehrsprachigen Barden, der schon als 16-Jähriger seine eigenen Lieder zu komponieren begann: Gustav wurde in Freiburg geboren, spielte im Fri-Son sein erstes Konzert als Solokünstler und wird die SUISA-Generalversammlung 2015 in der Saanestadt eröffnen. (Foto: Stéphane Schmutz, stemutz.com)

Eröffnet wird die Veranstaltung durch Gustav, den Freiburger Multiinstrumentalisten mit den leidenschaftlichen Liveshows. Seine Lieder singt der vielseitige Musiker in Schweizer Mundart (Senslerdeutsch), auf Französisch und Hochdeutsch.

Zahlen und Wahlen

Jahresbericht, Bilanz, Betriebsrechnung und Revisionsbericht zum abgeschlossenen Geschäftsjahr werden vorgestellt und bedürfen der Zustimmung der stimmberechtigten Mitglieder. Danach stehen Wahlen auf dem Programm: Monika Kaelin und Massimiliano Pani scheiden aus dem Vorstand der SUISA aus. Die Verteilungs- und Werk-kommission (VWK) verliert 15 von ihren 22 Mitgliedern. Das heisst: Sie wählen zwei neue Vorstands- und 15 neue VWK-Mitglieder. Dann gilt es, die beiden Gremien inklusive Vorstandspräsidenten für die nächste Amtsperiode zu bestätigen.

Gastreferat von Pierre Muckly, Präsident DUN

Pierre Muckly ist Präsident des DUN, des Dachverbands der Urheber- und Nachbarrechtsnutzer. In dieser Funktion sitzt er oft als Parteienvertreter mit der SUISA am Verhandlungstisch. In seinem Gastreferat an der Generalversammlung der SUISA hört man mehr über die Herausforderungen bei der Ausarbeitung von tragfähigen Lösungen, wenn sich Verhandlungspartner mit unterschiedlichen Haltungen an einen Tisch setzen.

Zwischenbericht über das laufende Geschäftsjahr

Trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage konnte die SUISA für 2014 ein erfreuliches wirtschaftliches Ergebnis verbuchen. Am Tag der Generalversammlung werden die ersten 6 Monate des aktuellen Geschäftsjahres schon bald vorbei sein. In einem Zwischenbericht wird aufgezeigt, wie sich die Zahlen im laufenden Jahr entwickeln.

Preisverleihung der FONDATION SUISA

Sie erleben nicht nur die Verleihung des mit 20‘000 Franken dotierten Preises der FONDATION SUISA, der dieses Jahr für aussergewöhnliche Leistungen im musikalischen Genre Schlager/Musique de variété vergeben wird. Es wird auch eine Hörprobe aus dem Repertoire des Preisträgers serviert.

Bestimmen Sie mit – nehmen Sie teil!

Artikel einklappen

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden moderiert. Bis zur Freischaltung kann es etwas dauern. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines verfassten Kommentars. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, die den Nutzungsbedingungen widersprechen, nicht zu veröffentlichen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Generalversammlung 2015 der SUISA findet am Freitagmorgen, 19. Juni 2015, im Hotel «NH Fribourg» in Freiburg statt. Zuerst geht es um die statutarischen Geschäfte. Dann werden der Vorstand sowie die Verteilungs- und Werkkommission für die Amtsdauer 2015 – 2019 gewählt. Text von Dora Zeller

GV-2015-Gustav

Ein Heimspiel für den mehrsprachigen Barden, der schon als 16-Jähriger seine eigenen Lieder zu komponieren begann: Gustav wurde in Freiburg geboren, spielte im Fri-Son sein erstes Konzert als Solokünstler und wird die SUISA-Generalversammlung 2015 in der Saanestadt eröffnen. (Foto: Stéphane Schmutz, stemutz.com)

Eröffnet wird die Veranstaltung durch Gustav, den Freiburger Multiinstrumentalisten mit den leidenschaftlichen Liveshows. Seine Lieder singt der vielseitige Musiker in Schweizer Mundart (Senslerdeutsch), auf Französisch und Hochdeutsch.

Zahlen und Wahlen

Jahresbericht, Bilanz, Betriebsrechnung und Revisionsbericht zum abgeschlossenen Geschäftsjahr werden vorgestellt und bedürfen der Zustimmung der stimmberechtigten Mitglieder. Danach…Weiterlesen

Save the date: SUISA-Generalversammlung am Freitag, 19. Juni 2015 in Freiburg

Die Generalversammlung 2015 der SUISA findet am Freitag, 19. Juni 2015 im Hotel «NH Fribourg» in Freiburg statt. Alle stimmberechtigten SUISA-Mitglieder sind eingeladen, sich das Datum vorzumerken.

Generalversammlung 2015 Save the date

An der letztjährigen SUISA-Generalversammlung im Kursaal in Bern haben 184 stimmberechtigte Mitglieder teilgenommen. Zur wichtigsten Versammlung der Genossenschaft werden rund 10 650 stimmberechtigte Urheber und Verleger (Stand per Ende Dezember 2014) eingeladen. (Foto: Jürg Isler, Bearbeitung: Manu Leuenberger)

«Ob Liedermacher oder Rockmusiker. Freiburg hat ein kulturell reiches Leben», schreibt der Verein «Fribourgissima Image Fribourg» auf seiner Kampagnenwebsite zur Förderung der Region. Gemeint sind Gustav und The Young Gods, «zwei Beispiele von Musikgrössen aus Freiburg», die aus der über 850-jährigen Saanestadt aufbrachen, um sich in der Musikwelt einen Namen zu machen.

Freiburg, mit der Bahn nur knapp 40 Minuten von Lausanne und 20 Minuten von Bern entfernt, also mittendrin zwischen «Grüezi» und «Bonjour», hat noch viel mehr Kultur zu bieten. Dazu gehören neben vielen weiteren Attraktionen das neue, 2012 eröffnete Gastspielhaus «Equilibre», das Filmfestival «FIFF», das internationale Festival für geistliche Musik, das Kunstfestival «Belluard Bollwerk», das Zentrum für zeitgenössische Kunst «Fri Art», der «Espace Jean Tinguely – Niki de Saint Phalle» und natürlich der rennomierte Konzertclub «Fri-Son».

Wahlen, Preisverleihung, Networking

In dieses kulturelle Umfeld passt die Generalversammlung der Schweizer Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik ausgezeichnet. Die stimmberechtigten Mitglieder treffen sich dieses Jahr am Freitag, 19. Juni im Hotel «NH Fribourg». Beginn der SUISA-GV ist um 11 Uhr. Die Zeit vor und nach der Hauptversammlung gibt Möglichkeit für Networking mit den Teilnehmenden. SUISA-Mitarbeitende stehen zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Auf dem Programm der Generalversammlung 2015 stehen Ersatzwahlen für den Vorstand sowie die Verteilungs- und Werkkommission der SUISA. Ebenso findet die Verleihung des Preises der FONDATION SUISA, der dieses Jahr für aussergewöhnliche Leistungen im Bereich des Schweizer Schlagers vergeben wird, im Rahmen der Versammlung statt. Weitere Details zum Tagesablauf werden später bekanntgegeben. Das Protokoll der letztjährigen Generalversammlung kann auf der SUISA-Website nachgelesen werden.

Artikel einklappen
  1. Fournier sagt:

    Bonjour!
    Question:
    Pourquoi organisez-vous chaque année l’assemblée générale de Suisa
    lors du week-end de la fête de la musique?
    Souhaitez-vous qu’il y a ait le moins de musiciens possible qui y participent?
    C’est un des week-ends les plus occupés pour la plupart des musiciens que je connais…!
    C’est aussi mon cas, donc je ne pourrai pas venir..!
    Dommage.
    Salutations!
    sylvain

    • Manu Leuenberger sagt:

      Cher Sylvain

      Merci beaucoup de votre commentaire. Par le passé, l’Assemblée générale de SUISA a eu lieu lors de différents week-ends de juin. Il est difficile d’éviter les dates où se déroulent des événements musicaux. Le mois de juin est très riche en événements culturels. Il n’est pas possible d’organiser l’Assemblée générale plus tôt dans l’année, car les comptes annuels doivent être disponibles et parce que nous avons besoin d’un certain temps de préparation. Après le mois de juin, nous tomberions sur la période des vacances d’été.

      Il est souhaitable qu’un maximum de membres ayant le droit de vote puissent s’exprimer lors de l’Assemblée générale. C’est précisément en raison des nombreuses manifestations musicales ayant lieu le week-end que quelques membres ont souhaité que l’AG ait lieu le vendredi et non le samedi. Dans ces conditions, l’Assemblée générale de cette année aura lieu un vendredi matin, le 19 juin 2015, à 11h.

      Le choix du vendredi doit permettre la participation à l’AG des membres qui se produisent le samedi ou le dimanche. Nous serions donc heureux si, malgré votre engagement dans le cadre de la Fête de la musique, vous parveniez à vous libérer le vendredi matin pour participer à l’AG.

      Avec nos sincères salutations, Manu Leuenberger / Communication SUISA

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden moderiert. Bis zur Freischaltung kann es etwas dauern. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines verfassten Kommentars. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, die den Nutzungsbedingungen widersprechen, nicht zu veröffentlichen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Generalversammlung 2015 der SUISA findet am Freitag, 19. Juni 2015 im Hotel «NH Fribourg» in Freiburg statt. Alle stimmberechtigten SUISA-Mitglieder sind eingeladen, sich das Datum vorzumerken.

Generalversammlung 2015 Save the date

An der letztjährigen SUISA-Generalversammlung im Kursaal in Bern haben 184 stimmberechtigte Mitglieder teilgenommen. Zur wichtigsten Versammlung der Genossenschaft werden rund 10 650 stimmberechtigte Urheber und Verleger (Stand per Ende Dezember 2014) eingeladen. (Foto: Jürg Isler, Bearbeitung: Manu Leuenberger)

«Ob Liedermacher oder Rockmusiker. Freiburg hat ein kulturell reiches Leben», schreibt der Verein «Fribourgissima Image Fribourg» auf seiner Kampagnenwebsite zur Förderung der Region. Gemeint sind Gustav und The Young Gods, «zwei Beispiele von Musikgrössen aus Freiburg», die aus der über 850-jährigen Saanestadt aufbrachen, um sich in der Musikwelt einen Namen zu machen.

Freiburg, mit der Bahn nur knapp 40 Minuten von Lausanne und 20 Minuten von Bern entfernt, also…Weiterlesen

Die Verteilung mitgestalten

Rund 110 Millionen Franken kann die SUISA aus den Einnahmen von 2013 an Urheber und Verleger verteilen. Für die SUISA-Mitglieder und Auftraggeber ist die Verteilung essentiell: Wer erhält aus welcher Nutzung seiner Werke letztlich wieviel Geld? Wie die Verteilung erfolgt, wird von der Verteilungs- und Werkkommission (VWK) der SUISA vorgeschlagen und vom Vorstand beschlossen. Nächstes Jahr haben nun 13 SUISA-Mitglieder die Möglichkeit, eine aktive Rolle einzunehmen und für die VWK zu kandidieren. Interessierte Mitglieder können sich bis zum 7. Dezember 2014 für die Wahl vorschlagen.

VWK-Kandidaturenaufruf

2015 werden 13 neue Mitglieder in die Verteilungs- und Werkkommission der SUISA gewählt. (Foto: Juerg Isler, isler-fotografie.ch)

„Mittendrin statt nur dabei“ – SUISA-Urheber und Verleger haben in Zukunft die Gelegenheit, bei Änderungen im Verteilungsreglement direkt mitzubestimmen. Bei der nächsten SUISA-Generalversammlung am 19. Juni 2015 in Fribourg werden 13 neue Mitglieder in die VWK gewählt. Der Grund dafür ist eine Änderung der SUISA-Statuten, die an der letzten Generalversammlung im Juni 2014 beschlossen wurde: Mitglieder der Verteilungs- und Werkkommission (VWK) der SUISA können neu höchstens drei Mal wiedergewählt werden. An der nächsten Generalversammlung stehen aufgrund dieser Bestimmung  13 der 22 bisherigen Mitglieder für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Mehr als nur Affinität zur Musik

Was aber macht ein geeignetes VWK-Mitglied aus? In erster Linie braucht es natürlich eine hohe Affinität zur Musik. Dies ergibt sich allerdings ohnehin mit der Grundvoraussetzung  für eine Kandidatur: Es können nur stimm- und wahlberechtigte SUISA-Mitglieder in die Kommission gewählt werden. (Zukünftige) VWK-Mitglieder müssen zudem die Wirkung heutiger Entscheidungen für die Zukunft verstehen. Die Mitglieder der VWK dürfen sich nicht nur auf die eigenen Geschäftsfelder konzentrieren, sondern die Interessen aller Urheber und Verleger vertreten. Und es braucht Zeit: Die Sitzungen der VWK finden zwei Mal im Jahr statt und dauern – mit Anreise und gemeinsamem Mittagessen – jeweils einen Tag. Die Sitzungen brauchen eine gute Vorbereitung seitens der Mitglieder; hierzu gehört vor allem, dass die umfangreichen Dossiers gelesen werden.

Musiksparten, Regionen, Urheber und Verleger – der Mix macht’s aus

Interessierte Mitglieder können bis zum 7. Dezember ihre Kandidatur einreichen. Danach wird der SUISA-Vorstand der Generalversammlung geeignete Kandidaten vorschlagen. Für die Arbeit der Verteilungs- und Werkkommission ist eine möglichst ausgeglichene Zusammensetzung wichtig. Nicht nur sollten möglichst viele Musikrichtungen vertreten sein, sondern auch alle Sprachregionen der Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Zudem muss  sich die VWK sowohl aus Komponisten, Musikverlegern wie auch Textautoren zusammensetzen. Und letztlich sollte die Kommission auch eine bestmögliche Durchmischung hinsichtlich Alter und Geschlecht aufweisen.

Aufgaben der Verteilungs- und Werkkommission

Die Verteilungs- und Werkkommission beschäftigt sich primär mit Verteilungsänderungen, die im Verteilungsreglement geregelt werden. Sie erfüllt folgende Aufgaben:

  • prüft die Bestimmungen des Verteilungsreglements und ihre Auswirkungen auf die Verteilungsergebnisse;
  • stellt dem Vorstand Anträge betreffend Änderung des Verteilungsreglements;
  • behandelt in erster Instanz Rekurse gegen Entscheide der Geschäftsleitung über die Einstufung von Sendeprogrammen und über die Schutzfähigkeit von Werken und Bearbeitungen freier Werke;
  • hat beratende Funktion hinsichtlich der Beurteilung von nicht autorisierten Umarbeitungen geschützter Werke und von Plagiaten.

Die VWK ist eine Kommission der SUISA-Generalversammlung; diese kann der Kommission weitere Aufgaben zuweisen. Jedes Kommissionsmitglied hat eine Stimme, abwesende Mitglieder können nicht durch andere Kommissionsmitglieder vertreten werden.

Interessierte Kandidaten schicken ihre Bewerbung bitte bis Sonntag, 7. Dezember 2014 an folgende Adresse:

SUISA
Christian Poffet
Bellariastrasse 82
CH-8038 Zürich
E-Mail: vwk(at)suisa(dot)ch

Beitrag revidiert am 24.11.2014: Eingabefrist verlängert. Neu können Kandidaturvorschläge bis am Sonntag, 7. Dezember 2014 eingereicht werden.

Artikel einklappen
  1. Giorgio Tebaldi sagt:

    Gentile signore. La prego di inviarci un breve e-mail a vwk@suisa.ch. La contatteremo al più presto possibile. Cordiali saluti, Giorgio Tebaldi

  2. vorrei candidarmi, grazie

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden moderiert. Bis zur Freischaltung kann es etwas dauern. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines verfassten Kommentars. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, die den Nutzungsbedingungen widersprechen, nicht zu veröffentlichen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rund 110 Millionen Franken kann die SUISA aus den Einnahmen von 2013 an Urheber und Verleger verteilen. Für die SUISA-Mitglieder und Auftraggeber ist die Verteilung essentiell: Wer erhält aus welcher Nutzung seiner Werke letztlich wieviel Geld? Wie die Verteilung erfolgt, wird von der Verteilungs- und Werkkommission (VWK) der SUISA vorgeschlagen und vom Vorstand beschlossen. Nächstes Jahr haben nun 13 SUISA-Mitglieder die Möglichkeit, eine aktive Rolle einzunehmen und für die VWK zu kandidieren. Interessierte Mitglieder können sich bis zum 7. Dezember 2014 für die Wahl vorschlagen.

VWK-Kandidaturenaufruf

2015 werden 13 neue Mitglieder in die Verteilungs- und Werkkommission der SUISA gewählt. (Foto: Juerg Isler, isler-fotografie.ch)

„Mittendrin statt nur dabei“ – SUISA-Urheber und Verleger haben in Zukunft die Gelegenheit, bei Änderungen im Verteilungsreglement direkt mitzubestimmen. Bei der nächsten SUISA-Generalversammlung am 19. Juni 2015 in Fribourg werden 13…Weiterlesen